Riester Banksparplan

Mit einem Riester-Banksparplan wird monatlich ein fester Betrag ganz klassisch angespart. Riester geeignete und zertifizierte Banksparpläne werden staatlich gefördert (Zulagen, Steuervorteile). Ab Rentenalter wird die angesparte Summe in eine lebenslange Rente umgewandelt und zurückbezahlt.

Vorteile von Banksparplänen

Das angesparte Geld wird von der Bank risikofrei verwaltet und angelegt. Wer also das Risiko bei Aktienfonds scheut und dafür auf Renditechancen verzichten will, weiß sein Geld mit einem Banksparplan sicher angelegt.

Manche Anbieter erlauben auch etwas Flexibilität im Rahmen des Sparplans. Achten Sie hier auf die Bedingungen.

Wie Tests zeigen, sind die Renditen bei guten Angeboten und eher kurzen bis mittleren Laufzeiten bei einem Banksparplan durchaus mit der Riester-Versicherung vergleichbar. Niedrige Nebenkosten eines Banksparplans kommen hinzu.

Nachteile von Banksparplänen

Im Gegenzug zu dem niedrigen Risiko sind die Renditeerwartungen sehr gering. Nur ganz wenige Anbieter bieten überhaupt eine Mindestverzinsung an.

Es gibt nur von einigen Banken Banksparpläne mit Riester-Förderung. Das bengrenzte Angebot fördert weder den Wettbewerb noch die Vergleichbarkeit.

FinanzTest bemängelt etwa in Ausgabe 11/2007, dass es nur wenige gute Angebote gäbe und komplizierte Klauseln sowie Minizinsen ebenfalls negativ auffielen.

Manchmal sind die garantierten Leistungen und deren Zusammensetzung unklar und nicht eindeutig geregelt.

Steuerpflicht

Aufpassen: die jährlichen Zinseinnahmen aus Banksparplänen sind steuerbar, auch wenn diese Beträge nicht ausbezahlt werden. Ab 2009 greift hierfür die Abgeltungssteuer oberhalb des Freibetrages. Bis dahin kommt es auf den Sparerfreibetrag und die Freistellungsaufträge an.

Startseite | Über uns | Seitenübersicht